Gladiolus – Sieg in Zauber und Magie

Violettfarbene Gladiolen

Gladiolen ziehen sofort alle Blicke auf sich. Ihre besonders auffälligen und farbenprächtigen Blüten machen sie einzigartig – genau wie ihre Bedeutung und die vielen schönen Momente, die sie dir bereiten kann. In der älteren Fachsprache unter Gladiolus bekannt, ist ihr zweiter Name Schwertblume. Sie gehört entsprechend zu der Gattung der Schwertliliengewächse. In freier Natur kann sie eine beeindruckende Höhe von 1,50 Meter erreichen. Aber auch als Schnittblume wird sie dich mit ihren zahlreichen Einzelblüten sofort in ihren Bann ziehen.

Schwertblumen sind krautige Pflanzen, immergrün oder laubabwerfend – das kommt ganz auf die Sorte an. Denn stell dir vor, es gibt etwa 250-280 verschiedene Arten von Gladiolen. Einige davon sind eher in Südafrika beheimatet, andere findest du vor allem in asiatischen Ländern und wieder andere hier bei uns in Europa. So ist auch zu erklären, dass du diese besondere Blume in den unterschiedlichsten Farben bewundern kannst: Es gibt sie u.a. mit roten, gelben, rosafarbenen oder auch weißen Blüten. Da ist für jeden was dabei!

Das typische Aussehen ist durch die langen ährigen Blütenstände gekennzeichnet, mit ihren wunderschönen Tragblättern. Die Blüten wachsen dann in ganz unterschiedlichen Formen, die Varietät ist riesengroß.

Verwendung und Pflege

Oftmals verbindet man die Gladiole mit einem prachtvollen Garten, einem malerischen Park. Doch tatsächlich sind sie auch als Schnittblumen ein fantastischer Hingucker. Zugleich ist sie sehr unkompliziert und leicht zu pflegen. Du musst nicht viel beachten, um dich lange an ihr zu erfreuen – bis zu 2 Wochen kann sie sich problemlos in einer Vase halten. Einen wichtigen Geheimtipp verraten wir dir hier gleich zu Beginn: Entferne die oberste Knospe an jedem Gladiolenstiel, sie raubt den anderen Knospen sehr viel Kraft. So können alle gleichmäßiger mit den Nährstoffen versorgt werden.

Meistens verwenden wir ja Glas- oder Porzellan-Vasen. Wenn du aber eine schöne Bodenvase aus Holz zur Hand hast, dann verwende sie unbedingt mal für deinen Gladiolenstrauß. Du wirst staunen, denn diese Kombination aus Holz, Natürlichkeit und Exotik bringt dir ein ganz besonderes Flair in dein Zuhause.

Sicherlich bist du auch schon mal an einem fantastisch aussehenden Garten vorbeigekommen und hast dich gefragt, welches denn diese beeindruckenden, an Königinnen erinnernden, farbenfrohen Blumen sind. Wir sind uns sicher, dass es Gladiolen waren, mit ihren großen und kräftigen Blüten. Definitiv hattest du aber auch ein wenig Glück, wenn du sie in voller Blüte entdeckt hast – dies ist etwa 2 Wochen lang der Fall. Noch ein weiterer Trick: Wenn du sie selber in deinen Garten pflanzt, dann setze die verschiedenen Zwiebeln doch immer im Abstand von einer Woche in die Erde. So blühen sie alle zeitversetzt auf und du hast lange eine magische Freude an ihnen.

Zwischen Mai und Juni ist die beste Zeit, die Schwertblumen zu pflanzen. Je nach Art ist ihre Blütezeit dann zwischen Juni und September. Wichtig ist, dass sie genug Platz haben – bei der späteren Größe können wir uns alle gut vorstellen, dass auch die Wurzeln sich ausbreiten möchten. Suche einen Ort mit viel Sonne und wenig Wind aus – da gedeiht die Gladiole am besten. Sie möchte dich über viele Jahre begleiten, schütze sie daher vor der winterlichen Kälte. Für die kalten Monate des Jahres nimm die Zwiebeln am besten mit zu dir ins Haus und lass sie trocknen. So sammelt sie Kraft für den nächsten Sommer.

Alpine Essence

Ab 30,00 €

En Provence

Ab 30,00 €

Sunday Mondays

Ab 28,00 €

Bedeutung

Genauso wie diese wunderschöne Blume dich sofort verzaubert, so hat sie auch eine besondere Bedeutung. Mit ihrem unverwechselbaren Aussehen, ihrer edlen Statur und ihrer natürlichen Kraft steht sie wie keine andere Pflanze für Stärke, Sieg und Stolz. Dies hat auch ein wenig mit ihrer heroischen Geschichte zu tun, als die Sieger im Kampf der Gladiatoren im römischen Reich mit Gladiolen beworfen wurden. So kommt übrigens auch ihr Name zustande: das römische Kurzschwert, eine beliebte Waffe in der Arena, hieß Gladius oder Gladiolus. Schon von Beginn ihrer Geschichte an war der Gladiole also ein absolut heldenhafter Erfolg sicher.

Auch heute noch steht die Schwertblume für Kraft und Sieg – aber auch für die große Liebe. So kannst du sie zu ganz unterschiedlichen Anlässen verschenken: zum Geburtstag, zu einem Jubiläum, zum Mutter- oder Vatertag, oder auch einfach nur so. Zum Beispiel, wenn du einem ganz besonderen Menschen zeigen möchtest, wie viel er oder sie dir bedeutet. Denn neben den magischen Kräften, die der Gladiole zugesagt werden, ist sie ein wunderschönes Symbol für Anerkennung, Nähe und Stolz. Probiere es doch gleich mal aus!

Die Gladiole – eine Pflanze für dich

 

Wusstest du übrigens, dass Gladiolen auch sogenannte Bioindikatoren sind? Sie reagieren, wenn die Luft zu viele schädliche Fluorverbindungen enthält. Das macht sie noch besonderer, vollkommener und absolut unverwechselbar.

Für die Pflanze wie auch die Schnittblume gilt dabei aber immer: Vergiss nie, genug zu gießen! Gladiolen brauchen viel Wasser und werden es dir auf großartige Weise danken, wenn du sie regelmäßig gießt bzw. ihnen immer wieder frisches Wasser gibst. Genieße diese einzigartige Blume, mit all ihrer Kraft und Magie – die sie auch dir schenken wird!

Orange Gladiolen

15% RABATT

Worauf wartest du noch? Freue dich jetzt über deinen Lieblingsblumenstrauß oder deine Lieblingspflanze!

Code: SEODE15