Zu Colvin
Colvin Welt

Wohin mit dem Baum nach Weihnachten?

Ganz gleich, ob du die magische Zeit, die vor uns liegt, mit der Familie, inmitten der Natur, oder in diesem Jahr Zuhause verbringen möchtest, der Weihnachtsbaum gehört in der Regel mit dazu. Wenn du dich für einen echten Weihnachtsbaum entschieden hast, wirst du dir früher oder später die Frage stellen: Wie geht es mit dem Baum nach Weihnachten weiter?

Es ist zweifellos eines der wichtigsten und ikonischsten Dinge eines jeden Weihnachtsfestes. Der Weihnachtsbaum begleitet uns jedes Jahr und zeugt davon, wie gerne wir besondere Momente mit unseren Lieben feiern. Zudem füllt er die Räumlichkeiten wunderbar mit Licht und Nadelduft. Aber wenn die Feiertage und die Familienessen vorbei sind und das letzte Geschenk ausgepackt ist, wird es Zeit, zur Normalität zurückzukehren. Und so stellt sich die Frage: “Was mache ich nun mit dem Weihnachtsbaum”? 

Zunächst einmal: Herzlichen Glückwunsch! Wenn es dein Baum bis nach Weihnachten mit Nadel geschafft hat, dann bist du ein echter Pflanzenliebhaber und hast ihn super gepflegt. Es gibt nun zwei Möglichkeiten, so dass du, unabhängig, ob es sich um einen kleinen oder großen Weihnachtsbaum handelt, ein Problem weniger hast und ihm ein zweites Leben geben kannst 🙂 

Was mache ich nach Weihnachten mit dem Baum?

Pflanze deinen Weihnachtsbaum in den Garten

Wenn du das Glück hast, einen Garten zu besitzen, ist dein Problem schon zu 99 % gelöst. Und wenn du keinen hast, dann vielleicht ein Freund oder Bekannter? 😉 Eine super Möglichkeit, sich weiterhin am Baum zu erfreuen, ist ihn einfach in den Garten zu pflanzen. Du musst lediglich einen sonnigen Platz finden, ein tiefes Loch zu graben und hinein damit. Findest du nicht auch, dass dies eine perfekte Möglichkeit ist, den natürlichen Kreislauf zu schließen? 🙂

Baum nach Weihnachten

Abholorte für den Weihnachtsbaum

“Ich glaube nicht, dass wir den Platz dafür haben…” Keine Panik! Wir haben einen Plan B für dich parat. Bevor du den Baum wegwirfst oder aufgibst, kannst du ihn an Christbaumsammelstellen geben.

In diesem Fall wird der Zustand des Nadelbaums beurteilt und entschieden, ob sie er durch Neupflanzung oder Kompostierung wieder in den Boden gebracht werden kann. 

Wenn du nachgeforscht hast und deine Stadt keine Weihnachtsbäume sammelt, kannst du als letzten Ausweg immer noch zu einem örtlichen Recyclingzentrum oder Werkhof gehen. Warum also dem Baum nicht noch eine Chance auf ein zweites Leben geben? 🙂 

Komentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.