Zu Colvin
Colvinpedia Pflanzen

Wie pflegt man Orchideen, um sie gesund und glücklich zu machen?

Orchideen gelten als eine der meistgeschätzten Blumen der Welt, aber sie brauchen Pflanzeneltern mit ein wenig Erfahrung, damit sie glücklich und gesund bleiben. Wenn du dich in sie verliebt hast und wissen möchtest, was genau sie braucht, dann werden wir dir heute mit einfachen und schnellen Tipps erklären, wie man eine Orchidee pflegt.

Der wissenschaftliche Name lautet Orchidaceae, aber wir kennen sie alle als Orchideen. Ursprünglich waren sie in den tropischsten Ländern beheimatet, doch heute sind sie praktisch überall auf der Welt zu finden. In den letzten Jahren hat sich die Orchidee an vielen verschiedenen Orten angesiedelt und musste sich entsprechend an neue und unterschiedliche Gegebenheiten anpassen. Daher hat sie viele Veränderungen durchlaufen und jede Orchideenart hat Besonderheiten erworben, die andere Arten nicht aufweisen.

Das Allererste, was du tun musst, bevor du auswendig lernst, wie man eine Orchidee pflegt, ist zu bestimmen, welchen Typ von Orchidee du hast oder haben möchtest. Die häufigste ist die Phalaenopsis, aber es gibt auch andere Arten wie die Vanda oder die Oncidium, die dich völlig in ihren Bann ziehen werden. Dieses Identifizieren deiner Orchidee ist sehr wichtig, da die Pflege je nach Typ leicht variieren kann.

Wie pflegt man Orchideen

Die Bedeutung der Orchidee

Die Bedeutung der Orchidee hängt vor allem von der Farbe der Blüte ab. Eine blaue Orchidee zu verschenken, bedeutet, Entspannung und Ruhe zu vermitteln. Violette Orchideen hingegen werden oft zum Gedenken an geliebte Menschen überreicht. Rote Orchideen sind – wie fast alle Blumen dieser Farbe – Blumen der Liebe und werden mit Leidenschaft assoziiert. Rosafarbene Orchideen stehen für Bescheidenheit und Schönheit, grüne Orchideen für Vitalität und gelbe Orchideen symbolisieren – anders als wir es von der Farbe gewohnt sind – Leidenschaft und Erotik. Und nicht zu vergessen, die weißen Orchideen, die uns durch ihre Botschaft von Reinheit und Keuschheit erzählen.

Orchidee: grundlegende Pflege und Verwöhnung

Die Verwendung eines transparenten Blumentopfes ist nicht nur eine Frage der Dekoration

Das „Innenleben“ der Orchideenwurzeln zu sehen, ist wirklich faszinierend. Aber transparente Töpfe werden nicht nur aus diesem Grund verwendet oder weil sie in unserem Wohnzimmer gut aussehen. Mit dieser Art von Töpfen können wir das Auftreten von Schädlingen besser kontrollieren oder wenn zu viele Wurzeln vorhanden sind, die unsere Orchidee nicht in Ruhe leben lassen. Vor allem aber helfen transparente Töpfe den Wurzeln, das nötige Sonnenlicht und die Nährstoffe zu erhalten, die sie brauchen – damit du diese wunderbar schöne Pflanze genießen kannst.

Der ideale Standort für eine Orchidee ist ein leicht feuchter und sehr heller Platz, aber ohne direkte Sonneneinstrahlung. Denk daran, dass du nicht nur Licht, sondern auch eine gute Durchlüftung sicherstellen musst. Wenn die Temperaturen sehr hoch sind, raten wir dir, sie an den heißesten Tagen von den Fenstern wegzustellen. Noch nie war es so einfach, eine Orchidee zu pflegen! Man muss nur auf kleine Details achten.

Ein weiterer Ort, den du mit deiner Orchidee teilen kannst, ist der Balkon. Achte auch hier darauf, dass das Sonnenlicht nicht direkt auf sie scheint und zudem, dass die Temperatur nicht unter 8°C sinkt. Die ideale Temperatur für Orchideen liegt zwischen 17°C – 23°C. Wenn du in einer Region lebst, in der es im Sommer noch heißer ist, solltest du sie im Haus halten, um unnötige Sorgen und Panik zu vermeiden.

orchideen pflege

Wie man eine Orchidee gießt

Da Orchideen nicht zu viel Wasser mögen, empfehlen wir dir, sie durch Eintauchen zu gießen. Wie das geht? Fülle eine Schale mit Wasser und tauche die gesamte untere Basis der Pflanze ein. Die Orchidee „trinkt“ das Wasser, das sie braucht, was du auch an den Blasen im Wasser bemerken wirst, welche sich bilden. Nach einigen Minuten, wenn keine Blasen mehr zu sehen sind, gut abtropfen lassen und fertig. So werden wir Experten darin, wie man eine Orchidee pflegt, indem wir ihre Wurzeln mit Sauerstoff versorgen und zugleich verhindern, dass sie zu nass werden.

Die Pflanze ist nicht sehr anspruchsvoll in Bezug auf die Bewässerung, sodass es mehr als ausreichend ist, sie einmal alle 10 Tage zu gießen. Vergewissere dich vorher, dass die Erde der Orchidee wirklich trocken ist – denn dies ist der Indikator dafür, wann sie wieder gegossen werden muss. Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit könnte zudem zu Pilzbefall oder Wurzelfäulnis führen – und das wollen wir doch nicht, oder? 🙂

Das Umtopfen einer Orchidee und die Art des benötigten Substrats

Die Orchidee ist auch in dieser Hinsicht nicht anspruchsvoll, sodass sie mit einem Umtopfen alle 2 Jahre vollkommen zufrieden sein wird. Achte hierbei darauf, dass der neue Topf nicht zu tief ist und dass du nicht zu viel Dünger dazu gibst. Im Hinblick auf das Düngen deiner Orchidee, empfehlen wir dir, dies vom Frühjahr bis zum Sommer einmal im Monat und vom Herbst bis zum Ende des Winters alle zwei Monate zu tun – und zwar mit einem speziellen Dünger für Orchideen (um sie zu verwöhnen).

Für das Substrat geben wir dir einen wichtigen Tipp: Verwende Pinienrinde anstelle von Erde. Orchideen sind in tropischen und sumpfigen Wäldern beheimatet, sodass wir versuchen müssen, diese Umgebung so gut wie möglich zu simulieren. Diese Kiefernrinde ist perfekt für sie, da sie nur die Feuchtigkeit aufnimmt, die die Wurzeln brauchen. Und zugleich haben die Wurzeln den nötigen Platz, um zu gedeihen.

pflege orchideen

Deine Orchidee hat nicht erneut geblüht?

Bei Orchideen muss man die Zeit gut nutzen. Sie blüht einmal im Jahr, und zwar wenn der Frühling beginnt. In dieser Zeit empfehlen wir dir, sie mit all deinen 5 Sinnen zu genießen, um sie in vollen Zügen zu erleben. Wenn diese Jahreszeit bereits angebrochen ist und deine Orchidee nicht blüht, kann es dafür mehrere Gründe geben:

  • Eventuell bekommt die Orchidee nicht genug Licht.
  • Sie braucht vielleicht ein wenig Unterstützung in Form von Dünger für etwas zusätzliche Kraft, um zu blühen.
  • Hast du sie einem plötzlichen Temperaturwechsel ausgesetzt? Orchideen sind in dieser Hinsicht sehr empfindlich und dies könnte ein Grund dafür sein, dass ihre Blüten ausbleiben.

Wenn einer dieser Gründe auf dich zutrifft, stell sicher, dass du diese Pflegehinweise und Lösungen befolgst, die wir dir gegeben haben. Siehst du, dass die Pflege einer Orchidee gar keine so große Sache ist? 😉

Komentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.