Zu Colvin
Pflanzen

Wie du deinen Weihnachtsstern ganzjährig zum Leben erweckst

Er enttäuscht uns nie. Jedes, aber wirklich jedes Weihnachten kommt er zu uns zurück. Dieses Rot und Grün muss zu jener Zeit bei dir zu Hause sein, da gibt es keine Alternative. Heute wollen wir dir etwas SEHR WICHTIGES über den Weihnachtsstern erzählen. Denn nein, du musst dir nicht jedes Jahr einen Neuen kaufen. Also, komm‘ mit, wir schauen es uns an.

Was wir dir heute verraten möchten, ist das Zauberrezept, damit dein Weihnachtsstern von Jahr zu Jahr überdauert. Denn ja, das ist möglich. Du musst ihn ein bisschen verwöhnen, aber wir sind überzeugt davon, dass du das kannst – genau wie du auch alles andere beherrschst, was er braucht. Lass‘ uns schauen, was du über ihn wissen solltest. 

Weihnachtsstern

Tipps, wie du deinem Weihnachtsstern ein zweites Leben schenkst

Das erste, was du wissen musst, ist, dass in etwa Ende Januar, wenn Weihnachten vorbei ist, die Pflanze keine Blätter mehr haben wird. Was also tun? Nun, das Beste, was du tun kannst, ist, die Schere in die Hand zu nehmen. Ja – es ist der perfekte Moment, ihn zurückzuschneiden.

Aber Achtung! Beim Schneiden solltest du Handschuhe tragen. Der Saft des Weihnachtssterns kann deine Haut reizen. Nun kannst du weitermachen: Nimm deine Blumenschere und kürze jeden einzelnen Stiel, so dass diese noch etwa 10 cm lang bleiben. Der letzte Schritt ist dann ebenfalls sehr wichtig. Versiegle jeden Schnitt mit Zimtpulver, was den Pflanzen als natürliches Antiseptikum dient. Denn wenn wir sie zurückschneiden, dann sind dies wie Wunden für sie. Mithilfe des Zimts vermeidest du, dass sie Infektionen bekommen. 

Der Frühling ist da – und was nun?

Wenn die Temperaturen anfangen, stetig zu steigen – dann wird es Zeit, deinen Weihnachtsstern in einen größeren Topf zu pflanzen.

Was tun, um das Rot des Weihnachtssterns zu erhalten?

Weihnachten rückt immer näher und um das Überleben und die tolle rote Farbe deines Weihnachtssterns zu sichern, erklären wir dir nun, was du Monat für Monat tun solltest. Ja, es stimmt, er erstrahlt nicht das ganze Jahr über in diesem charakteristischen Rot – und wir müssen ein wenig nachhelfen, damit er in dieser faszinierenden Farbe aufleuchtet. 

Eine seiner besonderen Charakteristiken ist, dass er strahlungsempfindlich ist, also dass er auf Licht reagiert. Was wir entsprechend tun müssen, kann man als sogenannten „falschen Nachteffekt“ bezeichnen. Das erklären wir dir jetzt in allen Details. 

Weihnachtsstern 2

September

Der September ist da – und was nun? Jetzt müssen wir anfangen, den Weihnachtsstern täglich etwa 4 Stunden lang im Dunkeln zu lassen, und zwar während des ganzen Monats. Das kannst du tun, indem du ihn in einen dunklen Raum oder in einen Schrank stellst, oder aber ihn mit einer Decke zudeckst.

Oktober

Wir machen genauso weiter, du musst deinen Weihnachtsstern weiterhin bedecken oder im Dunkeln stehen lassen, wo immer du möchtest. Aber etwas ändert sich: Etwa 3 Stunden Dunkelheit pro Tag sind nun mehr als genug.

November

Jetzt, kurz vor der Weihnachtszeit, können wir ihm etwas mehr Helligkeit geben. Aber du solltest ihm täglich 1 Stunde absolute Dunkelheit schenken.

Dezember

Oh mon amour! Im Dezember leuchtet dein geliebter Weihnachtsstern rot rot.

Komentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15% RABATT

Worauf wartest du noch? Freue dich jetzt über deinen Lieblingsblumenstrauß oder deine Lieblingspflanze!

Code: BLOGDE15