Zu Colvin
Colvinpedia Blumen, Tipps & Tricks

Sonnenblumen: Pflege, Bedeutung und Herkunft der Blume der Sonne

Der Sommer ist nur ein halber Sommer ohne unsere absolute Starblume: die Healianthus annuus, gemeinhin als Sonnenblumen bekannt – Blumen mit einer überirdischen Schönheit, welche Vitalität vermitteln, bis der Herbst kommt.

Denken wir an eine Sonnenblume, dann denken wir automatisch an den Star schlechthin. In ihrem Dasein ist sie so beliebt. Abgesehen von ihrer Farbe suchen diese speziellen Blumen die Sonne, um sich von ihren Strahlen zu ernähren. Sie bewegen sich also immer auf der Suche nach der Sonne. Sonnenblumen sind eine krautige Pflanze, die in Mittel- und Nordamerika beheimatet ist und weltweit für die Ölgewinnung (zur Herstellung von Sonnenblumenöl), für Lebensmittelzwecke zur Beschaffung unserer geliebten Sonnenblumenkerne und auch zur Dekoration angebaut wird.

Sonnenblume: Die Bedeutung der Blume der Sonne

Die Bedeutung der Sonnenblume stammt aus der griechischen Mythologie. Die Legende besagt, dass sich die Nymphe Clytia in den Sonnengott Helios verliebt hat. Und obwohl Clytia sehr schön war, hat er ihre Liebe nicht erwidert. Nach diesem Misserfolg war Clytias Herz gebrochen, was ihren Tod verursachte. Als sie starb, verwandelte sich Clytia in eine Sonnenblume, um ihren Geliebten weiterhin sehen zu können.

Die Sonnenblume ist das Sinnbild der Sonne – so sehr, dass sich entsprechend bereits die Hälfte ihres Namens bildet. Außerdem ist sie aufgrund ihrer leuchtenden und kontrastreichen Farben ein unübersehbares Symbol für Kindheit, Vitalität und positiver Energie. Geht es dir nicht auch so, dass du – allein durch das Anschauen dieser Blume – Lust bekommst, ganz viel zu erleben? Wir sind begeistert von ihr!

sonnenblumen pflanzen

Wie pflege ich eine Sonnenblume im Topf?

Sonnenblumen sind nicht nur eine der schönsten Blumen, sie sind auch sehr einfach zu züchten und zu pflegen. So dankbar und zufrieden ist diese Blume! Sie halten super gut und lange, wenn sie einmal geschnitten sind. Wenn du dich also für einen Strauß Sonnenblumen zu Hause entscheidest, wirst du dich länger an ihm erfreuen können, als an anderen Blumen mit einer kürzeren Lebensdauer. Es ist möglich, dass dein Strauß, wenn er bei dir ankommt, geschlossen ist – aber das ist okay! Die Blüten werden sich in den kommenden 2-3 Tagen öffnen und dann kannst du dich an ihrer intensiven Farbe erfreuen. 🙂 In manchen Fällen kann das Gewicht des Kopfes dazu führen, dass sie sich ein wenig verbiegen oder krümmen. Um dies zu vermeiden, stelle sicher, dass alle gut und aufrecht im Strauß sitzen.

Wenn du dich entschließt, Sonnenblumen in Töpfen zu züchten oder wenn du wissen möchtest, wie man Sonnenblumen einpflanzt, dann gibt es ein paar wichtige Dinge zu beachten. Zuallererst und vor dem Einpflanzen müssen wir die verwelkten Blütenblätter (falls vorhanden) sofort entfernen. Dann müssen wir sie an einem Ort einpflanzen, wo sie direkt von der Sonne angestrahlt werden. Denk‘ an ihre enge Beziehung zur Sonne. 😉

Licht

Ihre Beziehung zur Sonne verrät es, nicht wahr? Wenn du eine eingetopfte Sonnenblume hast, braucht sie mindestens 6 Stunden Sonne pro Tag. Das ist lebenswichtig für sie –bekommt sie sie nicht, wird sie verwelken und sterben.

Temperatur und Bewässerung

Die Sonnenblume verkraftet hohe Temperaturen gut, aber angesichts der starken Ausrichtung auf die Sonne müssen wir beim Gießen besondere Vorsicht walten lassen. Die Sonnenblume ist eine Pflanze, die leicht austrocknen kann – und das erst recht in den heißen Monaten. Gieße sie 2-3 Mal pro Woche während der Wachstumsphase. Dann reduziere die Bewässerung langsam je nach Temperatur, aber sie sollte stets konstant sein.

Blumensträuße entdecken

Dünger und Substrat

In den Frühjahrs- bis Sommermonaten wird die Sonnenblumenpflanze dich am meisten brauchen. 🙂 Dünge sie mit Regenwurmhumus und achte auf eine gute Drainage. Die Zauberformel, um deine Sonnenblume zum Strahlen zu bringen, besteht aus: einem Topf mit Loch (seeeeeeeehr wichtig) und einer Substratmischung aus Ton mit Universalkompost (70%), Perlite (25%) und Ton oder Kies (5%).

Hast du Kinder oder Haustiere?

Kein Problem! Die Sonnenblume ist eine kinder- und haustierfreundliche Pflanze, sodass du dich an ihr erfreuen und gleichzeitig jedem beliebigen Raum in deinem Haus Leben und Farbe verleihen kannst.

Besondere Pflegehinweise

Sie mag es nicht gerne viel bewegt zu werden. Wir empfehlen dir, sobald du dich für eine Sonnenblumenpflanze entscheidest, sie direkt einzupflanzen. Denk‘ daran, dass Sonnenblumen verderbliche Blüten haben. Wenn sie nur ewig halten würden! Aber du wirst sie im nächsten Jahr wieder genießen können, wenn du sie wieder neu aussäst und einpflanzt.

Komentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15% RABATT

Worauf wartest du noch? Freue dich jetzt über deinen Lieblingsblumenstrauß oder deine Lieblingspflanze!

Code: BLOGDE15