Zu Colvin
Colvinpedia Blumen

Pfingstrosen: Carpe Diem in absoluter Perfektion

Man sagt: „Was lange währt, wird endlich gut.“ Das könnte die ideale Definition der Pfingstrosen-Saison sein. Das ist Carpe Diem in seiner absoluten Perfektion. Die Saison der Pfingstrosen ist so kurz und die Wartezeit dahin soooooo lang. Wenn es dann also losgeht, dann ist die Begeisterung ihrer Ankunft einfach nicht von dieser Welt.

Pfingstrosen werden direkt mit Schönheit assoziiert. Natürlich – wie ginge es auch anders! Und dies gemeinsam mit ihrem unglaublichen und berauschenden Aroma macht diese Blume zu einer der begehrtesten und am meisten ersehntesten jedes Jahr. Und ja, sie hat es verdient.

Pfingstrosen: Was ist ihr Ursprung und woher kommt ihr Name?

Die Gattung Paeonia umfasst 40 der 170 bekannten Arten. Sie ist eine Blume asiatischen Ursprungs, obwohl wir sie heutzutage überall auf der Welt finden können – insbesondere aber in gemäßigten Regionen, wo es also weder sehr heiß noch extrem kalt ist.

Ihr Name ehrt den Arzt der griechischen Götter, Paeon. Und Legenden besagen, dass Pfingstrosen auch zur Heilung von Platon verwendet wurden. Aber dies ist nicht die einzige Legende zu den Pfingstrosen. Eine andere Legende – von der Mittelmeerküste stammend – erzählt, dass es eine Nymphe namens Peony gab. Diese Nymphe war so unglaublich schön, dass sie die flammende Liebe aller Götter war. Wirklich niemand konnte ihren Reizen widerstehen!

Pfingstrosen

Eines Tages verwandelte sie eine wütende Göttin – die es leid war, dass alle Götter sie tagein, tagaus umwarben – in eine Blume: die Pfingstrose. Seit diesem Moment ist diese Blume fest mit der Schönheit verbunden und bietet uns im Frühling ein Spektakel aus Farbe und Duft.

Pfingstrosen sind auch bekannt als Blume des Reichtums, der Ehre und des Wohlstands – sowohl in finanzieller Hinsicht als auch in der Liebe. Sie gelten als Vorboten des Glücks und der dauerhaften Liebe.

Die Pflege von Pfingstrosen

Sie sind definitiv nichts für Ungeduldige. Das Erste, was du über Pfingstrosen wissen musst, ist, dass sie vermutlich noch geschlossen zu dir nach Hause kommen. Es kann noch bis zu einer Woche dauern, bis sie sich öffnen. Aber das ist kein Problem – es ist ein Privileg! Du wirst den Prozess des Aufblühens Minute für Minute beobachten können. Im Laufe der Tage verdreifachen sie ihre Größe und explodieren praktisch in ihrer Farbe auf eine so drastische Art und Weise, dass du dich nicht mehr von ihnen wirst trennen wollen. Wenn wir drastisch sagen, dann meinen wir DRASTISCH: Sie können sich innerhalb von einer Woche von karminrot zu tortillaweiß verwandeln. Es ist eine absolute Show der Schönheit.

Die Blütezeit der Pfingstrosen beginnt im Mai und kann je nach Jahr bis Ende Juli andauern.

Was die Pflege der Pfingstrosen betrifft, da brauchen diese so beeindruckenden Blumen nicht viel mehr als Verwöhnung, Wasserwechsel und Blumennahrung. Du musst nur ganz besonders vorsichtig sein, wenn die Blüten geöffnet sind. Mit der Verdreifachung ihrer Größe steigt natürlich auch das Gewicht und die Stängel könnten sich ein wenig biegen.
Wenn du möchtest, dass sich deine Pfingstrosen früher öffnen, dann brauchst du warmes Wasser – warm, nicht kalt – und eine warme Umgebung. Die sanfte Berührung ist dazu dein bester Verbündeter, damit du herausfinden kannst, ob sie sich öffnen werden oder nicht: Wenn sie ein wenig weich sind, dann wird sie sich sicher öffnen; wenn sie sich eher wie ein Stein anfühlt, dann wird sie sich niemals öffnen.

Pfingstrosen und ihre medizinische Verwendung

Pfingstrosen werden wegen ihrer Ästhetik sehr als dekorative Blume geschätzt – und wir kennen wirklich niemanden, der sie nicht gerne zu Hause hat. Aber sie hat auch viele medizinische Eigenschaften. Seit Hunderten von Jahren werden die Blütenblätter und ihre Wurzeln sowohl als Nahrungsmittel als auch zur Behandlung von Symptomen wie Asthma, Menstruationsbeschwerden und Krämpfen verwendet.

Tatsächlich wird behauptet, dass Pfingstrosen in der Antike als Droge benutzt wurden: die Wurzeln, die Blüten und sogar die Samen, welche wirklich sehr kurios sind, mit einer intensiven und glänzenden schwarzen Farbe.

pfingstrosen vermehren

Was tun, damit deine Pfingstrosen länger halten?

Die Pfingstrosen-Saison ist unglaublich kurz und wir alle wollen sie einfach ewig genießen – stimmt‘s? Wenn du sie so lange wie möglich bei dir zu Hause haben möchtest, dann pass‘ jetzt gut auf:

Kürze die Stiele in diagonaler Richtung

Wenn du deine Pfingstrosen bei dir zuhause hast, kürze alle Stiele um 1 cm und immer in diagonaler Richtung. So haben sie eine größere Fläche, um Wasser aufzunehmen.

Entferne die grünen Blätter von den Stielen

Wenn du die Pfingstrosen ins Wasser stellst, achte darauf, dass du alle Blätter entfernt hast, die unter Wasser sein werden. Das entkeimt sie nicht nur, sondern lässt den Strauß in der Vase auch noch viel hübscher aussehen.

Reinige die Blüte, entferne die verwelkten Blütenblätter

Wenn du siehst, dass einige deiner Pfingstrosen bereits verwelkte Blütenblätter haben, dann entferne diese mit allergrößter Vorsicht. So können die üblichen Blütenblätter leichter atmen und halten noch viel länger.

Wechsle das Wasser alle zwei Tage

Versichere dich, dass das Wasser in deiner Vase immer sauber ist. Wir empfehlen dir, es alle zwei Tage zu wechseln – und wenn du zusätzlich noch Nährstoffe hinzufügst, umso besser.

Stelle sie nicht in die Nähe von Obst

Stelle deinen Pfingstrosenstrauß niemals in die Nähe von Obst. Früchte stoßen Ethylen aus – ein Gas, welches die Blüten in hohem Maße und sehr schnell zum Verwelken bringt.

Kollektion ansehen

Komentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15% RABATT

Worauf wartest du noch? Freue dich jetzt über deinen Lieblingsblumenstrauß oder deine Lieblingspflanze!

Code: BLOGDE15