Zu Colvin
Colvinpedia Blumen

Die Mimose, eine der strahlendsten Blumen der Welt

Wir müssen zugeben, dass wir ganz verliebt in die Mimose sind. Wenn du eine Leidenschaft für Inneneinrichtung und Lifestyle hast, wirst du sie sicher schon bemerkt haben. Diese gelben Schönheiten sind überall zu finden! Möchtest du alles über die Blumen der Stunde erfahren?

Nein, es tut uns leid, dir sagen zu müssen, dass diese kleinen Blüten nicht direkt zu einem Blumenstrauß heranwachsen. Sie sind in Australien und Tasmanien beheimatet, können aber inzwischen überall auf der Welt gefunden (und genossen) werden. Sie wachsen auf dem Mimosenbaum; und wenn die Temperaturen ein wenig steigen, wenn wir merken, dass die Tage etwas länger werden und der Frühling sich ankündigt, dann zeigen sich ihre Blüten. Das Charakteristischste an der Mimose sind ihre Blüten. Die Mimosenblüte strahlt neben ihrer Farbe in einem besonderen Aroma, welches so charakteristisch ist, wie wenn es regnet und die Erde feucht ist…

Sie ist unter vielen Namen bekannt: Mimose, Silberakazie, Australische Akazie oder auch Schamhafte Sinnpflanze.

Aber das Besondere an dieser Blume ist zweifellos ihre Farbe. Dieses leuchtende Gelb hat etwas „Ich weiß nicht, was“, das wir lieben. Und diesen einzigartigen Duft der Mimosenblüte kannst du nur entdecken, wenn du sie in einer kleinen Ecke deiner Wohnung hast. Ihre auffällige Farbe macht sie zu einer perfekten Ergänzung, um jedem Raum einen Hauch von Licht und Freude zu verleihen. Und trotz des schlechten Rufs, den die Farbe Gelb hat, wird sie auch häufig für Brautsträuße verwendet.

mimose

Bedeutung der Mimosenblüte

Das Schenken eines Mimosenstraußes ist eines der eindrucksvollsten Zeichen von Freundschaft. Auch ist ihre Bedeutung eng mit der Weiblichkeit verbunden, weshalb sie seit 1946 als Emblem des Frauentags gilt. Denn kurz nach dem Zweiten Weltkrieg wählten drei italienische Politikerinnen diese Blume als perfekte Repräsentation des 8. März, da sie zu dieser Zeit in ihrem Land in voller Blüte stand. Seitdem ist es üblich, dass Frauen an diesem Tag kleine Mimosensträuße erhalten.

Grundlegende Tipps für die Haltung einer Mimosenpflanze zu Hause

Wie wir bereits wissen, ist die Mimose ein Baum, ein seeeeehr schnell wachsender Baum. Wenn du also einen Mimosenbaum in deinem Garten pflanzen möchtest, raten wir dir, dies zu tun, wenn er noch sehr klein ist, da er bis zu 10 Meter hoch werden kann. Und in der freien Natur kann er bis zu 30 Meter hoch werden!!! Das hättest du so nie für möglich gehalten, oder? Wenn du überlegst, eine Mimose in den Garten zu pflanzen – oder wenn du einfach nur etwas mehr über sie wissen möchtest, dann erfährst du hier, welche Pflege sie benötigt.

Hohe Temperaturen und Sonnenschein werden immer ihre Verbündeten sein. Wenn du einen Platz für die Mimose suchst, achte bitte darauf, dass es einer ist, an dem sie immer in der Sonne steht. Kälte und Schatten mag sie gar nicht, obwohl sie tiefe Temperaturen bis zu 0ºC aushalten kann.

– Wenn wir pingelig sind, wäre der ideale Boden für ihre Anpflanzung ein sehr gut durchlässiger Boden mit grobem Sand und etwas organischem Substrat als Ergänzung. Aber hier sprechen wir von der idealsten Situation, die möglich sein könnte.

– Was die Bewässerung betrifft, so ist es nicht notwendig, sie zu viel zu gießen. Die Mimose ist sehr resistent gegen Trockenheit und hat mit nur wenig Bewässerung immer genügend Reserven.

– Wenn du bei der Pflege der Mimose noch etwas weiter gehen möchtest, ist es ratsam, sie zu beschneiden, um sie in Form zu bringen. Wie wir dich bereits vorgewarnt haben, wächst diese Pflanze schnell und wird in kürzester Zeit riesig und ungepflegt aussehen. Bist du bereit, ihr eigener persönlicher Friseur zu sein? 😉

– Aufgepasst! Es gibt ein kleines Insekt, welches diese Pflanze liebt und sie angreift, wann immer sie kann: Wollläuse. Wenn du diese im Blick hast, dann sind alle anderen nicht so gefährlich.

Nicht zu verwechseln mit dem Mimosen-Cocktail!

Wusstest du, dass es einen Cocktail mit demselben Namen gibt? Einer der ersten Orte, an denen dieses Getränk serviert wurde, war das Ritz in Paris (Frankreich) im Jahr 1925. Die Legende besagt, dass es den Namen Mimosen-Cocktail erhalten hat, weil diese schönen Blumen in Südfrankreich häufig vorkommen. Andere sagen, es könnte an seiner Farbe liegen, denn er wird mit Champagner und Orangensaft hergestellt, was ihm einen ähnlichen Farbton wie dem der Mimose verleiht. Eine andere der vielen Legenden, die sich um das Getränk ranken, besagt, dass es schon etwas früher, etwa in den 1920er Jahren, in einer Bar namens Buck’s Club in London erfunden wurde – und neben Orangensaft und Champagner auch ein wenig Weißwein enthielt.

Komentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.