Zu Colvin
Colvin Welt

Heute werden wir dir keine Frauentagskollektion verkaufen. Wir werden dich inspirieren

Colvin wäre nicht Colvin ohne die Frauen, die Teil unseres Lebens und unseres Unternehmens sind. Deshalb feiern wir diesen 8. März, den Frauentag, nicht und nutzen ihn auch nicht, um unseren Verkauf anzutreiben. Wir möchten dir erklären, warum wir den Frauentag ab sofort nicht mehr feiern werden.

 Seit Beginn unserer (R)Evolution sind wir bestrebt, die Welt zu einem lebendigeren und bewussteren Ort zu machen. Deshalb haben wir heute beschlossen, innezuhalten, um nachzudenken, zu lernen und einem der wichtigsten Anliegen unserer Zeit Sichtbarkeit zu verleihen. Und nein, es wird keine Kollektion von Blumen- und Pflanzensträußen zur Feier dieses Frauentags geben. An diesem 8. März wollen wir die Geschichten von Frauen, die uns inspirieren und die Spielregeln ändern, mit anderen teilen und ihnen eine Stimme geben.

frauentag

Warum wird der Frauentag bei Colvin nicht gefeiert?

Um zu verstehen, warum wir den Frauentag nicht feiern, muss man zunächst einmal wissen, wofür der 8. März stet. Der 8. März erinnert an den Kampf der Frauen für die Gleichberechtigung. Es ist ein Tag, um auf alle Fortschritte aufmerksam zu machen und den Frauen zuzuhören, die jeden Tag daran arbeiten, die heute noch bestehenden sozialen Ungleichheiten zu beseitigen. 

Für viele Marken ist der 8. März zu einer kommerziellen Gelegenheit geworden, Produkte an Frauen zu verkaufen (für uns war er das eine Zeit lang auch!); Produkte, die in der Regel mit den Farben Rosa und Lila, Make-up oder Kleidung zu tun haben, was weit vom ursprünglichen Grund für dieses Fest entfernt ist und außerdem Geschlechterstereotypen fördert. 

Aus diesem Grund haben wir innegehalten, um nachzudenken, und wollen diese Gelegenheit nutzen, um eine lebendigere Marke und Gemeinschaft aufzubauen, in der wir den Frauentag nicht mehr als einen Tag betrachten, an dem wir Blumen und Pflanzen verschenken, sondern das Bewusstsein schärfen und aktiv zuhören. Und der beste Weg, dies zu tun, ist, mit unserem Handeln zu beginnen – indem wir mit gutem Beispiel vorangehen! In diesem Jahr wirst du also keine den Frauen gewidmete Kollektion finden, aber eine Hommage an die Arbeit einiger von ihnen. Denn der Frauentag ist an jedem Tag des Jahres.

internationaler frauentag

Starke Frauen mit inspirierenden Geschichten

Wir sind von Frauen umgeben, die der Welt eine Menge zu geben haben. Frauen, die Geschichte schreiben und die Welt mit Leben, Farbe und Emotionen erfüllen. Und Gott sei Dank! Denn mit ihnen ist unser Alltag viel lebendiger. Hier sind einige Künstler, Fotografen, Illustratoren und Schriftsteller, die dich begeistern werden.

Beatriz Ramo (@naranjalidad)

Die wunderbare Künstlerin hinter dem Namen Naranjalidad ist Beatriz Ramo, eine 28-jährige Architektin und Illustratorin. Ihre Farben und Striche schaffen ein feminines und etwas surreales Universum, das durch die Präsenz natürlicher und organischer Elemente gekennzeichnet ist. Ihr Talent hat sie dazu gebracht, in Städten wie Madrid, Barcelona und Shanghai auszustellen. Sie ist auch die Gewinnerin des Oysho-Illustrationswettbewerbs 2014 und arbeitet mit mehreren Marken wie Vogue, IKEA oder Editorial Planeta zusammen. Und als ob das nicht genug wäre, hat sie 2017 auch noch das Buch “Tropics” geschrieben.

Erea Azurmendi (@tiempodecerezas)

Sensibel, natürlich und farbenfroh, das ist die Fotografie von Erea Azurmendi. Was als Mittel begann, um der Welt mitzuteilen, wie sie sich fühlte, wurde schließlich zu einer neuen visuellen Sprache. So sehr, dass ihre Bilder bereits in mehreren Ausstellungen zu sehen waren. Darunter auch “Cuaderno de Campo”. Sie ist außerdem die Autorin des Buches Brava.

Alexia Putellas (@alexiaputellas)

Die erste Fußballerin, die den Goldenen Ball als beste Spielerin der Welt gewinnt (2021) und eine Referenz im Frauenfußball darstellt. Zweifellos ist sie ein Vorbild für alle jungen Frauen, die davon träumen, sich dem Fußball zu widmen. Außerdem wurde sie 2022 mit dem Best FIFA Award 2021 ausgezeichnet und ist damit die zweite Fußballerin, die diesen Preis erhält.

Marta Soliño (@maledimiele)

Als Autorin der Gedichtbände “Reinventarse un domingo” und “Selvas de júbilo” ist sie im Alter von 24 Jahren bereits eine Referenz in der Literaturbranche außerhalb und innerhalb der sozialen Netzwerke. Kleine Freuden, alltägliche Momente und die Widersprüche, die uns umgeben, sind einige der Themen, die in ihren Werken am häufigsten auftauchen. Natürlich lassen ihre Sensibilität und ihr Talent niemanden gleichgültig.

Komentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.