Zu Colvin
Colvinpedia Blumen

Freesia oder Freesie: eine Blume, die von allen Seiten Frühling ausstrahlt

Wenn du die Freesie bis jetzt noch nicht kanntest, dann wird der heutige Tag dein Leben verändern. Wir sind uns sicher, dass du losrennen wirst, um dir deine eigene zu sichern – nachdem du all das gelesen hast, was wir dir über sie erzählen werden. Bist du bereit, dich zu verlieben?

Die Freesie gehört zu den beliebtesten Blumen der Welt – und das ist kein Wunder! Ihre Form, ihre Blüten, ihre Farben… es gibt nichts, absolut gar nichts, was uns an ihnen nicht gefällt.

Die Freesie und ihre Herkunft

Anders als die meisten Blumenarten, deren Namen typischerweise auf griechische oder lateinische Wurzeln zurückgehen, verdanken die Freesien ihren Namen Friedrich Heinrich Theodor Freese, einem deutschen Arzt aus dem 19. Jahrhundert. Freese war ein enger Freund von Dr. Christian P. Ecklon, der die Blume in Südafrika entdeckte. Er beschloss daraufhin, seinen Freund zu ehren und sie nach ihm zu benennen. Aus diesem Grund steht die Bedeutung von Freesien in enger Verbindung mit Freundschaft und Vertrauen zwischen zwei Menschen.

Von den 15 existierenden Freesienarten stammen 12 aus Afrika, insbesondere aus der südafrikanischen Kapregion, und kamen vor etwa 100 Jahren nach Europa, wo sie als Zimmerpflanzen beliebt wurden. Sie erinnern dich aufgrund ihres Aussehens wahrscheinlich ein bisschen an eine Mini-Lilie. Sie sind fast Cousins und Cousinen, da sie zur gleichen botanischen Familie gehören. 😉 Heutzutage werden Freesien in Spanien, Holland und mehreren westeuropäischen Ländern gezüchtet, da sie in der Dekoration und als Ergänzung in Blumenarrangements weit verbreitet sind.

fresie

Wachstum und Blüte von Freesien

Diese wunderschönen Blumen wachsen aus einer Zwiebel heraus und können bis zu 40cm groß werden. Ihre Blätter sind sehr flach und haben eine grüne Farbe, der man nur schwer widerstehen kann.

Wenn der Frühling kommt, wirst du sehen, wie ihre Blüten allmählich in eine Richtung wachsen. Und das Beste daran? Wenn du ein bedingungsloser Fan bist, wirst du 1000fach Freude daran haben, denn Freesien sind sehr blütenreiche Blumen und können bis zu 8 Blüten pro Stiel haben.

Sowohl ihre legere und ungezwungene Form als auch ihre große Farb- und Sortenvielfalt machen sie zu einer sehr fröhlichen Blume voller Vitalität und Lebensfreude. Sie sind in der Regel in leuchtenden Farben zu finden und setzen überall dort, wo wir es wünschen, einen intensiven Farbakzent.

Und noch dazu duften sie fantastisch! Mit nur einem Hauch frischer Freesien kannst du jeden Raum mit einem einzigartigen, lebendigen Duft erfüllen. Sie sind eine tolle Wahl, wenn du Blumen verschenken möchtest: Du wirst mit ihrer Farbe und auch mit ihrem herrlichen, süßen und angenehmen, Duft, den sie verströmen, überraschen.

freesia

Die Pflege der Freesie

Standort

Freesien lieben Wärme und Sonne – aber nicht zu viel und nicht zu wenig. Denk daran, dass die Sonne für sie auch tödlich sein kann, und vermeide daher die Mittagszeit oder intensive Sommersonne. Wenn dies bei dir aber der Fall ist, bedenke, dass du als Ausgleich den Boden feucht halten musst. 🙂 Sie können auch gut an leicht schattigen Plätzen leben – so leicht machen diese kleinen Schätze uns das Leben.

Wir können uns sowohl im Freien als auch im Haus an ihnen erfreuen. Wenn du sie im Haus hältst, solltest du aber darauf achten, dass sie in der Nähe eines Fensters stehen, damit sie das nötige Licht und die Wärme bekommen.

Bewässerung

Gib ihnen höchstens ein- bis zweimal pro Woche ein wenig Wasser. Denk daran, dass sie keine Staunässe mögen. 😉

Substrat und Boden

Wie bereits erwähnt, brauchen sie Feuchtigkeit, wenn sie an einem sonnigen Platz stehen. Genauso wichtig ist aber auch, dass sie ein gut durchlässiges Substrat haben, um Staunässe zu vermeiden.

Freesien pflanzen

Wenn du Freesien pflanzen möchtest, tu dies am besten vor der Blüte – also etwa in den Herbst- oder frühen Wintermonaten.

Dazu musst du nur ein kleines Loch in die Erde graben und die Mutterpflanze einsetzen. Getopfte Freesien findest du in Fachmärkten wie beispielsweise Gärtnereien oder Gartencentern. 🙂

Wenn du möchtest, kannst du Freesien auch aus Samen pflanzen. Die Vorgehensweise ist ähnlich: Fülle den Topf mit Universal-Blumenerde, vermischt mit Perlite, gib 4-5 Samen hinein, bedecke sie mit einer dünnen Schicht der Substratmischung und besprühe sie ein wenig mit Wasser.

Verwendungen der Freesie

Die Freesien, die wir in der Saison normalerweise in Blumenläden und bei Colvin finden, sind eine Hybridart, entstanden aus einer Kreuzung verschiedener Sorten. Das macht sie widerstandsfähiger und schenkt neue Möglichkeiten von Farbkombinationen.

Da diese Blumen einen wilden Touch haben, eignen sie sich hervorragend als Zier- und Deko-Pflanzen oder einfach in Kombination mit Grünpflanzen wie Eukalyptus Cinerea oder Olive sowie mit anderen Zwiebelblumen wie Hyazinthen oder Rosen – z.B. in Blumensträußen.

Komentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.